Farbe materiell

Farbe als materielle Substanz

280 unterschiedliche Pigmente in verschiedenen Stadien ihrer Herstellung und Verwendung bilden haptisch-sinnlichen und zugleich farbenfrohen Einstieg in die faszinierende Welt der Farben. Sie verweisen auf die Metamorphose der Farbe vom Rohmaterial über das Pigmentpulver zur Farbe und deren Anwendung.

Neben den Pigmentfarben (Leihgeber: Gewerbemuseum Winterthur) verweisen historische Sammlungen von synthetischen Farben auf das historische Bemühen des Menschen um eine rationelle und kostengünstige Herstellung von Farben. Sie dokumentieren zugleich den Produktionsweg der chemischen Farben vom schwarzen Teerklumpen zu den leuchtenden Anilinfarben (Leihgeber: Historische Farbstoffsammlung der TU Dresden). Seitenblicke gelten den Interferenzfarben und der Farbigkeit von Stoffen, die erst unter UV-Licht sichtbar werden (Leihgeber: Leuchtstoffwerk Breitungen).
Einschlägige Begriffe, Bedeutungen, Symbole und Aspekte der generellen Farbgeschichte werden in diesem Kontext mittels moderner Lichttechnik dem Besucher näher gebracht und „beleuchtet“.

 

fischerhuette_web.jpg